Skip to main content

Babyphone Test – hier finden Sie Das richtige Babyphone!

 

Einer der ersten Anschaffungen, sobald das kleine Wunder die eigenen vier Wände betritt, ist ein Babyphone. Mit einem solchen ist es den Eltern möglich, das Baby oder Kleinkind während des Schlafs zu überwachen, ohne dabei im gleichen Raum sein zu müssen. Doch wer sich auf der Suche nach einem Babyphone macht, wird schnell bemerken, dass es auf dem Markt eine große Produktpalette gibt. Die Auswahl reicht von günstigen Geräten ab 20 Euro bis zu Luxusangeboten für über 100 Euro. Somit hat jedes Elternpaar die Qual der Wahl. Bevor Sie sich in den Dschungel der Babyphones stürzen, sollten Sie sich darüber Gedanken machen, was Sie von dem Gerät erwarten. Hierbei spielen vor allem die Funktionen und das Einsatzgebiet eine große Rolle. Hilfreich für die Auswahl ist ein Babyphone Test.
 

Philips Avent SCD 580 im Test

177,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Philips Avent SCD560 /00 DECT Babyphone Test

71,08 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Tomy Digital TF500 – Test

63,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
NUK Eco Control+ DECT 267

56,61 € 145,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Babyphone Test – Die Reichweite

 

Einer der wichtigsten Kriterien für ein Babyphone ist die Reichweite, die für einen reibungslosen Betrieb sorgen sollte. Mit genügend Reichweite können sich Eltern freier und weiter bewegen. Insofern könnte Sie das Babyphone auch einmal mit in den Garten oder auf die Terrasse nehmen, ohne den Empfang zu verlieren. Gute Geräte schaffen eine Reichweite von bis zu 500 Metern. Umgehend nach dem Erhalt sollte das Babyphone ausprobiert werden. Doch auch ein Babyphone Test kann weiterhelfen, um mehr über die Reichweite zu erfahren.
 

Babyphone Test – Die Qualität der Übertragung

 

Bei simplen Babyphones kann es zu Überlagerungen von verschiedenen Frequenzen kommen, falls noch weitere Geräte in der Nachbarschaft im Einsatz sind. Schnell kann das Nachbarskind dann zu einem falschen Alarm führen. Moderne und hochwertige Geräte sollten deswegen über digital verschlüsselte Frequenzen verfügen, sodass ein Mithören von anderen Geräten verhindert wird.

 

Die Akustik und visuelle Warnung

 

Wenn das Baby wach wird, wollen Sie das auch mitbekommen. Deswegen geben die meisten Modelle im Babyphone Test nicht nur die Geräusche des Kinderzimmers wieder, sondern noch zusätzliche visuelle Hinweise. Die modernen LEDs, welche je nach Lautstärke blinken, sind eine gute Lösung. Es gibt aber auch Babyphones, welche mit einer Videoüberwachung ausgestattet sind. Somit können die Eltern die volle Kontrolle über den Schlaf des Kindes behalten. Da die Kameras meist auf Infrarot-Basis beruhen, können auch bei absoluter Dunkelheit die Babys überwacht werden. Zudem gibt es Angebote, die mit einem Vibrationsalarm ausgestattet sind. Somit wird auch beim Staubsaugen oder anderen Tätigkeiten gewährleistet, dass die Eltern den „Alarm“ bemerken.

 

Die Gegensprechanlage

 

Eine Gegensprechanlage soll zur schnellen Beruhigung beitragen, sodass die Eltern mit dem Kind sprechen können. Die Notwendigkeit dieses Features hängt davon ab, wie alt das Kind ist und wie weit das Kinderzimmer entfernt liegt. Bei längeren Strecken kann das Gefühl der Einsamkeit schon frühzeitig eingedämmt werden.

 

Die Temperaturanzeige

 

Ein ansprechender Bonus ist, dass manche Geräte im Babyphone Test die aktuelle Temperatur im Kinderzimmer anzeigen. Sicherlich ist das eine interessante Information, jedoch nicht zwangsläufig notwendig. Wesentlich hilfreicher ist die Funktion, die Luftfeuchtigkeit im Zimmer zu messen. Somit haben die Eltern stets die optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Kinderzimmer im Blick. Bei Bedarf können diese reguliert werden, wobei optimale Werte zwischen 60 und 70 Prozent liegen.

 

 

Das Lichtspiel und Einschlafmusik

 

Gerade Babys schlafen nicht auf der Stelle ein, sondern sie müssen im Vorfeld „bespaßt“ werden. Auch diese Aufgabe kann von einem Modell im Babyphone Test übernommen werden. Durch ein imposantes Lichtspiel und sanfte Einschlafmusik kann dazu beigetragen werden, dass die Kleinen schneller zur Nachtruhe finden. Ob das Babyphone diese Funktionen besitzen muss, hängt natürlich von den individuellen Bedürfnissen oder Wünschen ab.

Wie hilft ein Babyphone Test?

 

Auf den Markt der Babyphones verändert sich ständig etwas. Es kommen neue Modelle hinzu, welche über noch mehr Vorteile oder Funktionen verfügen. Wiederum sind andere Produkte eher unpraktisch und nicht für den täglichen Einsatz gedacht. Da Sie sich als neue Eltern sowieso mit vielen Aspekten auseinandersetzen müssen, und nicht noch die Zeit aufbringen wollen, um lange nach einem passenden Modell zu suchen, sollten Sie einen Babyphone Test nutzen. Durch diesen fällt es wesentlich einfacher, dass Sie schnell das passende Modell entdecken. Hierbei werden in einem Babyphone Test die wichtigen Funktionen offenbart, sowie die Vor- und Nachteile des jeweiligen Modells aufgelistet. Somit erhalten Sie direkt eine gute Übersicht und ersparen sich den langen Vergleich der einzelnen Anbieter. Innerhalb von wenigen Minuten entdecken Sie im Babyphone Test das perfekte Modell und können sich über dessen Vorteile freuen.